News

BAM 2020: Berufliche Perspektiven schaffen in einer herausfordernden Zeit

Die Berufs- und Ausbildungsmesse BAM findet vom 30. Oktober bis 2. November 2020 in Bern statt.
22. Oktober 2020 - PD/MIG

Auf dem Bernexpo-Gelände präsentieren sich die wichtigsten Arbeitgeber der Region. Die BAM 2020 ermöglicht es für Jugendliche, sich intensiv mit der Berufswahl zu befassen und verschiedene Berufsfelder live zu erleben. Insgesamt können rund 500 Berufe und Ausbildungen entdeckt werden. Unter anderem haben die Jugendlichen die Möglichkeit, Baustellenluft zu schnuppern.

Als Messe wird die BAM nicht als Grossveranstaltung klassifiziert, sondern analog von Märkten, Einkaufszentren und ähnlichen Begegnungszonen beurteilt und kann deshalb durchgeführt werden. Die wichtigste Bildungs-Plattform im Espace Mittelland bietet Schülerinnen und Schülern in einer von Unsicherheit geprägten Zeit entscheidende Perspektiven. Ein umfassendes Schutz- und Hygienekonzept stellt sicher, dass Information, Entdecken und Erleben von beruflichen Möglichkeiten auch in Zeiten der Corona-Pandemie möglich sind.

 

Die Berufe der Zukunft

Trendforscher prognostizieren für die junge Generation futuristisch anmutende Berufe wie den digitalen Bestatter, der sich um die virtuellen Hinterlassenschaften von Verstorbenen im Datennetz kümmert. Oder die Roboter- Beraterin, die für ihre Kunden den geeigneten Roboter für die Unterstützung im Alltag findet. Der Abfall-Designer wird möglicherweise in Zukunft ausgediente Gegenstände und Müll wieder in hochwertige Produkte umwandeln. Und die Auto-Transport-Analytikerin könnte schon bald den öffentlichen Verkehr überwachen und optimieren, wenn dieser vollständig automatisiert sein wird. Doch erlernen kann man diese Berufe heute noch nirgends.

Anders ist das bei einer Reihe von Tätigkeiten, die in der Schweiz erst seit kurzem im Berufsbildungsangebot figurieren. Bei ihnen hat die Zukunft sozusagen bereits begonnen.

 

  • ICT-Fachfrau: Installiert und konfiguriert eine breite Palette von ICT-Benutzerendgeräten, stellt deren Betrieb in Netzinfrastrukturen sicher und instruiert die Anwenderinnen und Anwender in der Handhabung.

 

  • Hörsystemakustiker: Berät Kunden mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen des Gehörs. Bietet ihnen individuell angepasste audiologische Produkte an und verbessert damit die Hörleistung und den Hörkomfort.

 

  • Hotel-Kommunikationsfachfrau: Berät und betreut die Gäste und Partner des Hotels. Stellt die Nachhaltigkeit und Qualitätsvorgabe sicher.

 

Auch Seilbahn-Mechatroniker, Interactive Media Designerin und Medizinproduktetechnologe sind Berufe, deren Name noch kaum jemand kennt. Hinter den neuen Bezeichnungen stehen zum Teil aber altbekannte Berufe, die sich einfach verändert haben. Wo der Name gleichbleibt, entwickeln sich die Berufe ebenfalls ständig weiter – und entsprechend passen sich die Ausbildungen an.

 

 

 

Daten & Fakten zur BAM

 

Öffnungszeiten

 

 

FR/MO 9.00-16.00 SA/SO 10.00-17.00

Ort

BERNEXPO-Gelände Hallen 3.0 und 3.2

Veranstalterin

BERNEXPO GROUPE

Mingerstrasse 6 3014 Bern

Website:

www.bam.ch

Facebook:

www.facebook.com/BAM.Messe

Instagram:

www.instagram.com/bam_messe

Tickets:

 

Ausschliesslich online über https://bam.ch/bam-de/tickets-1.aspx.

Kein Ticketverkauf vor Ort. Die Tickets sind für Jugendliche und Erwachsene gratis

Verwandte Themen


Webdesign by Multi Digital