News

Buchtipp: Teamarbeit zwischen Mythos und Realität

Wie funktioniert Führung in selbstorganisierten Teams, in denen es – zumindest scheinbar – keine Führung gibt? Wie effizient ist "ethische Führung"? Ein neues Buch gibt Antworten zum Arbeiten in Teams zwischen Storymaking und Arbeitswirklichkeit.
22. September 2020 Michaela Geiger

Wie können Teams den Erfolg von Organisationen steigern? Wann schaffen Mitarbeiter in Teams wirklich mehr als alleine? Entscheiden Teams ausgewogener als Einzelne? Führt eine gute Teamatmosphäre wirklich zu mehr Leistung? Und: Können Roboter und Künstliche Intelligenz zu Teamkollegen werden? Solche Fragen stellen sich Führungskräfte in Unternehmen. Aus der Wissenschaft für die Praxis gibt das inhaltlich breit aufgestellte Buch «Team-Mind und Teamleistung» fundierte, richtungsweisende Antworten auf solche Fragen zum Thema «Team».

Basierend auf aktuellen Erkenntnissen der Sozial-, Arbeits- und Neuropsychologie und Praxiserfahrungen erhalten Leser wertvolle Hinweise, wie Teamleistung gefördert werden kann. An vielen praxisnahmen Beispielen und anhand von Interviews mit erfahrenen Managern aus Spitzensport, Wirtschaft, Militär und Wissenschaft zeigen die Autoren, wie Teamführung in Organisationen sinnvoll umgesetzt wird und Teams erfolgreich agieren können.

Die Autoren räumen in dem unterhaltsam geschriebenen Werk auch mit einigen Mythen auf: Zum Beispiel, dass «starke Männer» unbedingt gute Führungskräfte sind. Oder dass «Führen mit Werten» auf jeden Fall bessere Team-Ergebnisse bringt - Zitat: «Eine Metaanalyse mit 89 Studien und insgesamt fast 30'000 Studienteilnehmern zeigt, dass es so ist: Ethische Führung wirkt positiv auf Mitarbeiterzufriedenheit, -bindung und – leistung. Die entscheidende Grösse scheint dabei das Vertrauen in die jeweilige Führungskraft zu sein. Doch so einfach lassen sich diese Ergebnisse nicht auf Teams übertragen. Unsere eigenen Untersuchungen zeigen, dass ethische Führung nicht direkt auf Teamleistung wirkt.» (S. 113) Spannend ist auch das Kapitel, wie Führung in Teams funktioniert, in denen es – zumindest scheinbar – keine Führung gibt?

Joachim Hasebrook, Benedikt Hackl, Sibyll Rodde: «Team-Mind und Teamleistung», 270 Seiten, Springer-Verlag GmbH Deutschland, e-Book 26.99 €, ISBN 978-3-662-60627-8

Verwandte Themen


Webdesign by Multi Digital