News

Future of Work Village: Die digitale Transformation der Arbeitswelt erleben

Die Zukunft Personal Europa, führender Expo-Event rund um die Welt der Arbeit, findet vom 17. – 20 September 2019 in Köln statt. Neu ist zum 20. Jubiläum der europäischen Leitmesse das «Future of Work Village». Es gewährt Besuchern einen ganzheitlichen Blick auf die digitale Unternehmenstransformation.
11. Juli 2019 - PD/MIG

Als Impulsgeber vernetzt die europäische Leitmesse Menschen und Märkte in den Themenbereichen HR-Management, Digitalisierung und Leadership. Drei Tage lang stehen Vorträge auf Kongressniveau, innovative Produktlösungen und Networking mit der Community im Mittelpunkt: Führungskräfte, HR-Verantwortliche und Gestalter der Arbeitswelt verschaffen sich auf der Zukunft Personal Europe den entscheidenden Marktüberblick und tauschen sich über die Trends von heute und morgen aus.

«Die digitale Transformation von Unternehmen schreitet voran und mit ihr die Transformation der Arbeitswelt. Dem HR Management kommt dabei eine entscheidende Rolle zu, schliesslich müssen die Mitarbeiter als wichtigste Ressource für den Unternehmenserfolg in die Prozesse eingebunden und mitgenommen werden», erläutert Christiane Nägler, Group Director Zukunft Personal beim Veranstalter spring Messe Management.
Vor diesem Hintergrund erfährt das Future of Work Village im Jubiläumsjahr von Europas führendem Expo-Event ein Makeover: In dem von Design Offices kuratierten Bereich in Halle 2.1 sind die ausstellenden Transformationstreiber nun den vier Facetten Spaces, Tools & Methods, Leadership, Culture & Mindset sowie Skills & Competences zugeordnet und es gibt ein begleitendes Vortragsprogramm. «Der Future of Work-Ansatz ist entscheidend für die Gestaltung von Change-Prozessen, denn nur wenn die vier Facetten gemeinsam umgesetzt werden, kann die Unternehmenstransformation gelingen», so Nägler weiter.


Interaktive Best Practices auf dem Future of Work Campus

Deshalb gibt die Zukunft Personal Europe den Besuchern neben innovativen Produktlösungen auch das inhaltliche Rüstzeug zur Gestaltung der Arbeitswelt der Zukunft mit. Buchstäbliches Zentrum des Villages ist daher der neue Future of Work Campus, auf dem interaktive Wissensformate stattfinden. So erläutern Christina Bösenberg, Affilate Partner bei Kienbaum und Agile Transformation Architekt, und Elly Siegert, Vice President Human Resources bei Robert Bosch Power Tools, in einem Best Practice Talk, wie die globale Einführung von «all agile HR» in Unternehmen erfolgreich gelingen kann.

 
Lukas Sauberschwarz: «Impulse für eine absurde Arbeitswelt»

Ist es möglich, weniger zu arbeiten und dabei mehr zu erreichen? Was passiert mit der Arbeit, wenn man keinen festen Arbeitsplatz mehr hat? Kann man in einer Welt glücklich werden, in der es keine Beförderungen gibt? Mit diesen Fragen hat sich Lukas Sauberschwarz in seinem Buch «Good Job» beschäftigt. Die Antworten teilt er in seiner Keynote und einem anschliessenden Q&A-Panel auf dem Future of Work Campus. Weitere Tipps zur Gestaltung einer modernen Arbeitswelt vermittelt die Working Out Loud-Pionierin Sabine Kluge in Workshops.

Mehr Informationen: www.europe.zukunft-personal.com


Webdesign by Multi Digital