News

Google verlängert Home Office bis Juli 2021

In der Schweiz kehren viele Firmen langsam wieder zur Normalität zurück und Mitarbeitende kommen wieder im Büro. Anders die Internet-Konzerne: Google verlängert nun die Home Office-Regeln wegen der Coronakrise bis weit ins nächste Jahr.
28. Juli 2020 - PD/MIG

Die grossen Tech-Konzerne sind ein guter Seismograf, wie sich die Corona-Pandemie entwickelt. Im Normalfall  neigen sie eher zur Vorsicht. Jetzt ging Google mit der Ansage an die Öffentlichkeit, dass die Mitarbeitenden noch bis weit ins nächste Jahr von zuhause aus arbeiten sollen.

Google stellt sich auf ein weiteres Jahr Home Office in der Corona-Pandemie ein. Der Schritt solle den Mitarbeitern mehr Flexibilität für die kommenden zwölf Monate erlauben, schrieb Firmenchef Sundar Pichai am Montag in einer E-Mail an die Mitarbeiter, über die das Wall Street Journal berichtete. Pichai habe die Entscheidung vergangene Woche nach einer internen Debatte getroffen, schrieb die Zeitung unter Berufung auf informierte Personen. Die Google-Mutter Alphabet hatte Ende vergangenen Jahres rund 119.000 Vollzeit-Mitarbeiter.

Der Internet-Konzern legt sich damit als eines der ersten grossen Unternehmen auf eine sehr späte Rückkehr in die Büros fest. Zugleich gaben einige Tech-Unternehmen wie Twitter ihren Mitarbeiter bereits die Freiheit, auch nach dem Ende der Corona-Krise weiter uneingeschränkt von zuhause arbeiten zu dürfen.

Zürich ist mit knapp 4'000 Mitarbeitenden aus 85 Nationen Googles grösster Forschungs- und Entwicklungsstandort ausserhalb den USA.

 

 

 


Webdesign by Multi Digital