News

Mehr Jobangebote in der IT-Branche

Die Zahl der ausgeschriebenen Stellen in den Monaten November bis Dezember 2019) ist mit +2,4 Prozent in der IT-Branche am stärksten angestiegen.
07. Januar 2020 - PD/MIG

Das Jahreswachstum (Dezember 2018 – Dezember 2019) beträgt gemäss dem Michael Page Swiss Job Index +16,0 Prozent. Besonders gross war die Nachfrage nach Software-Spezialisten und Software-Testern, SAP-Spezialisten sowie Fachleuten im Bereich IT-Support und -Administration.

Schweizweit ging die Zahl der ausgeschriebenen Stellen von November bis Dezember um -3,3 Prozent zurück, wuchs jedoch im Jahresvergleich um +8,4 Prozent. Die Deutschschweiz, auf die neun von zehn Stellenausschreibungen entfielen, verzeichnete einen monatlichen Rückgang von -3,2 Prozent sowie ein Jahreswachstum von +8,5 Prozent. In der Romandie wurde ein Rückgang von -4,3 Prozent bzw. ein Wachstum von +7,4 Prozent ermittelt. Das rückläufige Monatswachstum entspricht dem saisonalen Trend der Unternehmen, die Rekrutierungsaktivitäten in der Vorweihnachtszeit zu minimieren.

 

Bereiche mit Stellenzuwachs

Monatliches Wachstum
(Nov. 2019 – Dez. 2019)

Wachstum im Jahresvergleich
(Dez. 2018 – Dez. 2019)

Software-Tester

+9,0 Prozent

+4,2 Prozent

Softwareentwickler und -Manager

+3,4 Prozent

+13,0 Prozent

IT-Spezialisten SAP

+3,1 Prozent

-0,7 Prozent

IT-Support-Spezialisten

+2,7 Prozent

+34,9 Prozent

Programmierer

+2,6 Prozent

+12,5 Prozent

 

Auch für Wissenschaftler – insbesondere Chemiker, Forscher und Laborspezialisten – war das Wachstum der ausgeschriebenen Stellen stark.

 

Starkes regionales Jahreswachstum

Alle Regionen wiesen ein positives Jahreswachstum aus, wobei der Kanton Zürich mit +13,5 Prozent an der Spitze lag.

Regionen

Monatliches Wachstum
(Nov. 2019 – Dez. 2019)

Wachstum im Jahresvergleich
(Dez. 2018 – Dez. 2019)

Zentralschweiz (LU, NW, OW, SZ, UR, ZG)

-1,0 Prozent

+8,3 Prozent

Nordschweiz (AG, BL, BS)

-2,5 Prozent

+7,4 Prozent

Zürich (ZH)

-2,9 Prozent

+13,5 Prozent

Genfersee (GE, VD, VS)

-4,2 Prozent

+10,6 Prozent

Mittelland (BE, FR, JU, NE, SO)

-4,2 Prozent

+5,6Prozent

Ostschweiz (AI, AR, GL, GR, SG, SH, TG)

-4,7 Prozent

+7,5 Prozent

Verwandte Themen


Webdesign by Multi Digital