News

Neu in der Schweiz: Google Job Search Experience

Googles neue Funktion, die Job Search Experience, ist ab sofort auch für Jobsuchende in der Schweiz verfügbar.
10. September 2019 Michaela Geiger

Der Launch des neuesten Features – die Job-Funktion in der Google Suche – wurde heute (10. September 2019) offiziell angekündigt. Zum Start der neuen Funktion in der Schweiz kooperiert Google nach eigenen Angaben mit zahlreichen lokalen Partnern, darunter die JobCloud AG, Jobchannel AG, Ostjob.ch, Prospective Media Services PMS AG und Yousty AG, die grösste Lehrstellenplattform der Schweiz.

"Es kann schwierig sein, einen Job zu finden. Deshalb haben wir mit Schweizer Stellenanbietern zusammengearbeitet, um eine bessere Erfahrung in der Google-Suche zu erzielen. Dank der Zusammenarbeit mit lokalen Partnern können Jobsuchende nun nach relevanteren Schweizer Stellenangeboten suchen und auf hilfreiche Informationen zu Arbeitgeberbewertungen und Bewerbungsmodalitäten zugreifen", sagt Nadine Gerspacher, Partnerships Lead für Search EMEA.

Davide Villa, CEO von JobCloud, sagt zur neuen Job-Funktion: "Mit über 3,5 Millionen Besuchern pro Monat ist JobCloud das führende Unternehmen im Schweizer Stellenmarkt. Wir sind darauf spezialisiert Top-Kandidaten zu adressieren, sie zu engagieren und mit Recruitern bzw. Arbeitgebern zu verbinden. Über unsere Portale jobs.ch, jobup.ch und jobscout24.ch sprechen wir aktive Jobsuchende direkt an und begleiten sie in einem optimierten Bewerbungsprozess weiter. Von der Partnerschaft mit Google versprechen wir uns Vorteile für die Kunden und Nutzer aller unsere JobCloud Portale. Gemeinsam erzielen wir eine grössere Reichweite und eine höhere Sichtbarkeit unserer Stelleninserate. Ein Mehrwert, der den Jobsuchenden sowie unseren 30'000 Kunden zugute kommt."

Christof Artho, Online-Marketing-Experte bei Jobchannel AG, erläutert: "Mit unseren Stellenanzeigen erreichen wir monatlich rund 700’000 Nutzer in der Schweiz. Die Partnerschaft mit Google hat einen grossen Teil dazu beigetragen, dass wir Jobsuchenden in der Schweiz ein verbessertes Sucherlebnis anbieten können."

 

Filtereinstellungen, E-Mail-Benachrichtigungen und Google Maps-Integration

Suchen Nutzer ab sofort nach "Jobs in meiner Nähe", "Bäcker Stellenanzeige" oder ähnlichen Begriffen, erhalten sie in einer Übersicht im oberen Bereich der Suchergebnisse eine Vorschau auf Stellenausschreibungen, die auf Partnerseiten veröffentlicht wurden. Mit Klick auf eine Stelle erhalten sie weiterführende Informationen wie die Beschreibung und Erfahrungsberichte zum Unternehmen und zum Job an sich.

Um den individuellen Ansprüchen und Fähigkeiten der Suchenden zu entsprechen und möglichst relevante Jobs angezeigt zu erhalten, können Nutzer mit Filtereinstellungen die Ergebnisse präzisieren. Auswahlmöglichkeiten wie Teilzeit oder Vollzeit, Wunschstadt und Branche stehen ihnen zur Verfügung. Angemeldete Nutzer sehen zudem durch die Verknüpfung mit Google Maps, wie lange sie bis zu der angezeigten Arbeitsstelle von ihrer aktuellen Position oder einem ausgewählten Ort benötigen würden. Um über neue, relevante Stellenanzeigen informiert zu bleiben, können sie zudem eine E-Mail-Benachrichtigung einrichten, sowie die Suche inklusive der Filtereinstellungen in einem individuellen Tab speichern, der über alle Geräte hinweg verfügbar ist. Möchte der Nutzer sich bewerben, wird er per Link innerhalb der Stellenausschreibung auf die Partner-Webseite geführt, auf der die Stelle ausgeschrieben ist, und kann dort den Bewerbungsprozess beginnen. Dadurch erhöht sich für Partner erfahrungsgemäss die organische Zugriffsrate, und Arbeitgeber profitieren von einer höheren Reichweite ihrer Stellenanzeige.

 

Job-Funktion liefert Arbeitgebern bessere Qualität der Bewerbungen

Gemeinsam mit Jobchannel AG hat Google eine Case Study durchgeführt. Sie zeigte auf, dass die Integration der Job-Funktion in der Google-Suche beim Schweizer Stellenportal in einer Testphase zu einer 25 Prozent höheren Interaktionsrate als bei organischen Suchergebnissen führte. Etwa fünf Mal mehr Kandidaten klickten laut Jobchannel auf „Jetzt bewerben“ als über die organischen Suchresultate. Ausserdem lag die Absprungrate via Job Search mit vier Prozent deutlich tiefer als der Durchschnitt. Jobchannel-Manager Christof Artho sagt: „Wir registrierten bereits nach kürzester Zeit einen signifikanten Anstieg an qualifizierten Bewerbenden.“

Anders als bei herkömmlichen Jobplattformen können Unternehmen ihre offenen Stellen nicht aktiv bei Google ausschreiben, sondern werden von der Suchmaschine gecrawlt. Unternehmen, welche offene Stellen zu besetzen haben, können sich einfach über die Plattform Google Developers (https://developers.google.com/search/docs/data-types/job-posting) informieren, wie ihre Vakanzen in die Resultate der Job-Funktion in der Google Suche gelangen oder auf Personaldienstleister setzen, die einen solchen Suchmaschinen-Service anbieten.

 

Job-Funktion in der Google Suche unterstützt Menschen bei der Stellensuche

2017 ist die Job-Funktion bereits in den USA gestartet und ist heute in 120 Ländern verfügbar. Die Erweiterung in der Google-Suche unterstützt Googles Ziel, zur digitalen Bildung sowie zur Jobvermittlung in der Schweiz und Europa beizutragen. Dazu zählen auch die kostenlosen Trainings, die online und vor Ort in Trainings von Google Atelier Digital schweizweit angeboten werden und sich rund um die Themen Digitalisierung, Marketing und Persönlichkeitsentwicklung drehen.

Bis heute haben mehr als zehn Millionen Menschen in der Region EMEA an Googles Trainingsprogramm teilgenommen – in der Schweiz mehrere Tausend pro Jahr. Google möchte bis Ende 2020 eine Million Menschen in Europa dabei unterstützen, einen Job zu finden oder ihr Geschäft zu erweitern.

 


Webdesign by Multi Digital