News

Personalstrategie des Bundes hat Digitalisierung im Fokus

Der Bundesrat hat die Personalstrategie der Bundesverwaltung für die nächsten vier Jahre genehmigt. Diese fokussiert auf die Herausforderungen der digitalen Transformation.
09. Dezember 2019 - PD/MIG

Der digitale Wandel stellt die Bundesverwaltung als Arbeitgeberin und deren Mitarbeitende vor neue Herausforderungen. Nicht nur moderne Technologien, sondern auch neue Formen der Zusammenarbeit bringen tiefgreifende Veränderungen mit sich. Diesen wird in der Personalstrategie Bundesverwaltung 2020–2023 Rechnung getragen.

Die digitale Transformation setzt einen Kulturwandel auf allen Ebenen voraus. Daher richtet sich die Personalstrategie Bundesverwaltung 2020–2023 in ihren Aussagen und Erwartungen direkt an die Mitarbeitenden, Führungskräfte und HR-Fachleute. «Sie alle leisten einen wesentlichen Beitrag für eine erfolgreiche digitale Transformation», heisst es in einer Mitteilung des Eidgenössisches Personalamtes EPA. Zentral gesteuerte Massnahmen sollen für sie gute Voraussetzungen schaffen.

 

Der Bundesrat hat mit der neuen Personalstrategie die folgenden vier Massnahmen auf Stufe Bundesverwaltung beschlossen, die in Zusammenarbeit mit der Bundeskanzlei und den Departementen umgesetzt werden:  

  • Die Führungsgrundsätze und Werte werden neu definiert. Dadurch wird ein wichtiger Beitrag zu einer modernen Führungs- und Arbeitskultur geleistet.
  • Der Zielvereinbarungs- und Personalbeurteilungsprozess wird neu ausgerichtet und digitalisiert. Damit werden neue Formen der Zusammenarbeit und Führung unterstützt und gefördert.
  • Mit der Digitalisierung der Prozesse im Personalbereich wird bundesweit eine Grundlage geschaffen, um die Geschäfte einheitlich, benutzerfreundlich und ohne Medienbrüche abwickeln zu können.
  • Die HR-Fachleute werden mit Massnahmen, wie beispielsweise mit gezielten Aus- und Weiterbildungen, auf ihre neue Rolle vorbereitet.

 

Die konkreten Ziele sind in der Strategie relativ vage gehalten: So soll die Innovation gefördert, das Wissen vernetzt genutzt, ein zeitgemässes Umfeld geschaffen und digitales Lernen eingesetzt werden, wie es heisst. Etwas konkreter wird festgehalten, dass die Prozesse standardisiert, digitalisiert und medienbruchfrei gestaltet werden sollen.


Webdesign by Multi Digital