News

Social Media: Kontakte beinflussen sich gegenseitig bei Jobsuche

Können Social-Media-Inhalte das Arbeitsverhalten von Berufstätigen beeinflussen und sogar sozial «ansteckend» sein? Ein Forschungsprojekt, vorgestellt im Journal of Managerial Psychology, bestätigt dies.
11. Februar 2020 - MIG

Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass Kontakte in den sozialen Medien sich gegenseitig in ihrem Verhalten bei der Arbeitssuche beeinflussen. Die Wissenschaftler verglichen die erhobenen Daten von Berufstätigen, die auf dem Business-Netzwerk LinkedIn aktiv sind mit den Informationen, die sie von einer Personalvermittlungsagentur über das spätere Verhalten der Mitarbeiter bei der Arbeitssuche (d.h. das Senden eines Lebenslaufs an die Agentur) erhielten. Überraschenderweise zeigte sich, dass auch in einem Unternehmen angestellte Personen sich von Karriereaktivitäten ihrer Kontakte beeinflussen lassen und tendenziell häufiger selbst aktiv werden, um eine neue Stelle zu suchen.

Um eine zu hohe potenzielle Fluktuation von Angestellten einzudämmen und die Attraktivität des eigenen Unternehmens für Mitarbeitende zu steigern, sollten Organisationen nach Empfehlung der Wissenschaftler eine passende Social-Media-Strategie entwickeln und Aktivitäten ergreifen, um die Loyalität von Mitarbeitenden zur eigenen Organisation zu erhöhen.

 

Quelle: Journal of Managerial Psychology (Vol. 35 No. 1, pp. 1-12)

Verwandte Themen


Webdesign by Multi Digital