News

Stellenboom nach den Ferien: 14,2 Prozent Wachstum

Auf dem Schweizer Stellenmarkt macht sich der saisonale Boom nach den Sommerferien bemerkbar.
25. September 2019 - PD/MIG

Gemäss dem Michael Page Swiss Job Index ist die Zahl der ausgeschriebenen Stellen von August bis September um +14,2 Prozent und im Jahresvergleich (September 2018 – September 2019) um +19,8 Prozent gewachsen. Dies ist das stärkste Wachstum für diesen Zeitraum seit Beginn des Index im Jahr 2012. Neun von zehn Stellenausschreibungen entfielen auf die Deutschschweiz, die mit einem monatlichen Wachstum von +15,3 Prozent und einem Jahreswachstum von +20,0 Prozent die Vorreiterrolle einnahm. Die Romandie konnte Wachstumsraten von +8,5 Prozent bzw. +18,7 Prozent verzeichnen.

Besonders stark war die Nachfrage nach Facility-Managern: Hier macht sich das deutliche Wachstum des Immobiliensektors sowohl bei Neubauten als auch bei Umbauten bemerkbar. Auch für Fachleute in Vertrieb, Logistik, Managementunterstützung, Betriebswirtschaft sowie in der Pharmabranche bestand eine deutlich höhere Nachfrage.

 

Kandidatengetriebener Markt

«Wir befinden uns in vielen Branchen in einem klar kandidatengetriebenen Markt. Wir empfehlen den Arbeitgebern, bereit zu sein, den zweiten oder dritten Kandidierenden auf ihrer Shortlist zu akzeptieren, denn der bevorzugte Kandidierende erhält oft mehrere Stellenangebote und nimmt während des Einstellungsprozesses möglicherweise ein anderes Angebot an», sagte Nicolai Mikkelsen, Executive Director bei Michael Page.

 

Ostschweiz führt beim regionalen Wachstum

Die stärksten Resultate verzeichnete mit einem monatlichen Zuwachs von +22,7 Prozent und einem Jahreswachstum von +38,3 Prozent die Region Ostschweiz (AI, AR, GL, GR, SG, SH, TG). Ausschlaggebend dafür war vor allem der Bedarf an Spezialisten in den Bereichen IT, Verwaltung und Vertrieb sowie Ingenieurwesen und Technik, insbesondere im Kanton St. Gallen. Tatsächlich nahm die Zahl der ausgeschriebenen Stellen jedoch in allen Regionen stark zu, und zwar sowohl im Monats- als auch im Jahresvergleich.


Webdesign by Multi Digital