News

Work smart – wie führt flexibles Arbeiten zum Erfolg?

Vom 26. bis 30. August 2019 fand zum fünften Mal die Work Smart Week statt, mit vielen Veranstaltungen und Events. Dieses Jahr stand die Frage «Arbeiten Sie schon flexibel – oder sogar smart?» im Zentrum.
03. September 2019 Michaela Geiger

Mit der Work Smart Initiative haben mittlerweile mehr als 200 Schweizer Unternehmen ein Zeichen gesetzt, um die Veränderung der Arbeitswelt zu unterstützen. Gemäss der Supporter-Befragung 2019 der Work Smart Initiative möchten zwei Drittel aller teilnehmenden Organisationen das Thema «flexible Arbeitsformen» bei sich weiterentwickeln. Mitarbeiterzufriedenheit ist dabei wichtiger Treiber . 

Die fünfte Work Smart Week bot 30 Veranstaltungen und Aktionen in der ganzen Schweiz. Zu einem der Höhepunkte zählte der Flagship Event «Flex versus Smart» am 27. August 2019 in Zürich. 

In verschiedenen Vorträgen zeigte sich: Flexibles Arbeiten führt nicht automatisch zum Erfolg. Doch wie kann Transformation gelingen? Gerne hätten die Organisatorinnen den Teilnehmenden ein Patentrezept als Give-away in die Hand gedrückt. «Schön wäre es, gäbe es ein solches», sagte Alexandra Kühn, Geschäftsführerin Work Smart Initiative. Immerhin: Viel war an den Eventtagen über von Referenten und im Plenum über Best Practice in verschiedenen Unternehmen sowie Tipps und Kniffe zu erfahren. Einige davon sind zum Beispiel in einem Beitrag von Bigna Salzmann im Nachhaltigkeitsblog der Swisscom.

Live zum Flagship Event an der Work Smart Week brachte Visual Artist Michèle Rousselot wichtige Punkte und Learnings bildlich zu Papier. Und es gab viel Gelegenheit, sich im Netzwerk auszutauschen.

Die nächste Work Smart Week findet vom 31.August bis 4. September 2020 statt.

 

 

 

 

 

 

Verwandte Themen


Webdesign by Multi Digital